Schließfach Vergleichstest

Schließfach: Wieder Bestnoten für EMS im Vergleichstest

Wo findet man ein sicheres Schließfach und guten Service? Zu dieser Frage gab die Finanzzeitschrift EURO einen Vergleichstest in Auftrag. EMS erzielte dabei wieder höchste Wertungen – mit bis zu 104,5 von 100 Punkten.

Gleich in drei Kategorien im großen Vergleichstest der Finanzzeitschrift EURO konnten wir für unsere Wertschließfächer mehr Punkte erzielen, als für die Bestnote notwendig waren und erhielt dafür jeweils die Note „Sehr gut +“.

EMS hat die sichersten Schließfächer in Deutschland

  • Kategorie: „Angebot“

Hier wurden Anzahl und Größenauswahl der Schließfächer bewertet. EMS erhielt die Bestnoten „Sehr gut +“.

  • Kategorie: „Kundenservice“

Beim Kundenservice schoss EMS sogar über die 100-Punkte-Grenze hinaus: Hier erzielte unser Unternehmen der Elsenhans Firmengruppe 101,4 Punkte.

  • Kategorie: „Sicherheit“

In der Zusatzkategorie Sicherheit war der Abstand zur Konkurrenz mit 104,5 Punkten am größten. Der Vergleichstest von EURO bestätigt wieder einmal: Kein Schließfachanbieter in Deutschland bietet sicherere Schließfächer!

EMS im Schließfach-Vergleichstest

Das ausgezeichnete Abschneiden von EMS im bundesweiten Vergleichstest freut uns natürlich. Obwohl das Ergebnis für Branchenkenner wenig überraschend war, weil unser Heidenheimer Hochsicherheitsgebäude ja zu den wenigen echten Hochsicherheitsimmobilien in Europa gehört. Unsere Sicherheitsstandards gehen weit über die Sicherheitsfeatures hinaus, die in Vergleichstest zur Erreichung der maximalen Punktzahlen notwendig sind. Auch im Vorjahr hatte EMS deshalb die Wertungstabelle beim EURO-Vergleichstest „gesprengt“ und war mit Abstand Testsieger geworden.

Der aktuelle EURO-Vergleichstest wurde vom Deutschen Kundeninstitut (DKI) durchgeführt. Geprüft wurden insgesamt 24 Anbieter, darunter 19 regionale und überregional tätige Filialbanken und fünf bankenunabhängige Schließfachanbieter.

Schließfach-Vergleichstest – bei EMS steht Sicherheit an erster Stelle

Nur in einer Kategorie erhielt EMS beim EURO-Vergleichstest 2021 nicht die Bestnote: Im Bereich „Konditionen“ wurden die billigsten Anbieter mit den höchsten Punkten bewertet. Die Sparda-Bank Hannover führt hier mit 97,1 Punkten. Der billige Preis der Gruppensieger spiegelt sich dann allerdings im schlechten Abschneiden in den anderen Bereichen wider: In den Kategorien Kundenservice und Sicherheit des Vergleichstests bildete die Sparda-Bank das Schlusslicht und kassierte die Note „mangelhaft“. In der Kategorie „Angebot“ gab es für sie den vorletzten Platz.

Schließfach-Vergleichstest: Unsichere Billiganbieter

Dass EMS nicht zur Top 10 der Billiganbieter gehört, sehen wir deshalb sehr gelassen. Billig und Sicherheit – das passt eben schlecht zusammen. Wir setzen in Heidenheim ganz bewusst andere Schwerpunkte. Auch DKI-Chef Jörn Hüsgen stellt in der Analyse zum EURO-Vergleichstest klar: „Bei Spezialanbietern sind die Gebühren für Schließfächer meist höher, dafür gelten aber höhere Sicherheitsstandards.“

Wenn es um echte Werte geht, sollten Sie deshalb vor einer Schließfach-Anmietung einen genauen Blick auf die Themen Sicherheit und Serviceleistungen werfen und die Ergebnisse der Vergleichstests genau anschauen.

Die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank, Negativzinsen, Bankenkrise und nun Corona haben dafür gesorgt, dass seit einigen Jahren immer mehr Menschen ihre Werte in bankenunabhängigen Schließfächern lagern möchten.

Schließfach-Anbieter: Vorsicht schwarze Schafe

Die große Nachfrage lockt leider auch schwarze Schafe auf den Markt. Denn was viele Kunden nicht ahnen: Schließfach-Anbieter müssen keine besonderen Sicherheitsvorschriften erfüllen. Im Prinzip kann sich jeder, der einen Tresor im Keller stehen hat, einen Gewerbeschein holen und als bankenunabhängiger Schließfach-Anbieter auftreten.

Bei der Anmietung von Bankschließfächern sieht es im Bereich Sicherheit allerdings nicht unbedingt besser aus, wie zahlreiche erfolgreiche Raubzüge auf Bankschließfächer der letzten Jahre verdeutlichen. Viele Sicherheitssysteme und ältere Bankgebäude entsprechen hier einfach nicht mehr den heute notwendigen Sicherheitsvorkehrungen.

Ein zusätzliches Problem: Wer ein Bankschließfach mieten möchte, muss in der Regel erst ein Konto bei der jeweiligen Bank eröffnen. Bei einem Vergleichstest boten nur neun von 19 getesteten Banken Schließfächer auch für Nichtkunden an. Jede Schließfacheröffnung muss von der Bank außerdem mit den Daten des Mieters ans Finanzamt übermittelt werden. Bei bankenunabhängigen Schließfächern hingegen bleiben die Daten der Kunden geheim. Bei EMS ist sogar Barzahlung möglich.

Haben Sie noch Fragen zum Ergebnis des Schließfach Vergleichstest oder Allgemein zum Thema Hochsicherheitsschließfächer? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.



Über den Autor Bernd Elsenhans


Bernd Elsenhans ist Geschäftsführer der EOS Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG und der EMS Werteinlagerung e.K. in Heidenheim an der Brenz. Als Sicherheitsexperte unterstützt er seine Kunden bei Werkschutz, Personenschutz und Veranstaltungssicherheit, bei der Abwehr von Wirtschaftskriminalität sowie bei Werttransporten und Werteinlagerung in eigens für Heidenheim erstellten, privaten Schließfächern. Bernd Elsenhans ist kooperatives Mitglied im Verband für Sicherheit in der Wirtschaft sowie 2. Vorsitzender des Vereins Freunde schaffen Freude e.V., einer Initiative zur Unterstützung von Menschen in Not. Er wurde bereits wiederholt mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg ausgezeichnet, dem Mittelstandspreis Soziale Verantwortung und gehörte mit seinem Unternehmen EOS im Jahr 2015 zu den Finalisten für den OSPAs Security Outstanding Security Performance AWARD.