Hochrisiko-Standorte: Wo Sie niemals ein Schließfach mieten sollten! 3 Kriterien

Schließfach: Nicht jeder Standort ist sicher

Hochrisiko-Standorte: Wo Sie niemals ein Schließfach mieten sollten! 3 Kriterien

Ein Schließfach soll Sicherheit bieten. Doch wenn es sich am falschen Standort befindet, wird es schnell selbst zum ernsten Sicherheitsrisiko. Wir zeigen, worauf Sie bei der Schließfach-Wahl achten müssen und welche drei Kriterien auf einen Hochrisiko-Standort hinweisen.

Der aktuelle Schließfach-Boom hat zahlreiche unseriöse Schließfach-Anbieter auf den Markt gelockt.

  • Warum Finanzexperten das bankenunabhängige Schließfach so schätzen, erfahren Sie hier.

Durch unseriöse Schließfach-Anbieter an ungeeigneten Standorten drohen Schließfach-Kunden erhebliche Gefahren. Damit Ihr Schließfach nicht zum Sicherheitsrisiko wird für Ihre Werte und Ihre körperliche Unversehrtheit, zeigen wir Ihnen, welche Standortfehler Sie bei der Wahl Ihres Schließfachs unbedingt vermeiden sollten. Trifft eines der drei nachfolgenden Kriterien zu, sprechen wir von einem Risiko-Standort. Treffen zwei oder gar alle drei Kriterien zu, wird dem Schließfach-Kunden ein Hochrisiko-Standort zugemutet.

Wo Schließfach mieten? Die 3 größten Standort-Risiken:

1. Zentrale Lage mit viel Publikum

Zentral gelegen und bestens mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, womöglich noch mitten in der Fußgängerzone einer Großstadt: Was nach einer Top-Lage klingt und repräsentativ aussehen mag, ist unter sicherheitstechnischen Standort-Aspekten der absolute Super-GAU. Denn der Schließfach-Kunde ist an diesem Standort zahlreichen unnötigen Risiken ausgesetzt. Passanten können beobachten, wer das Gebäude betritt und verlässt. Schließfach-Kunden können unbemerkt verfolgt oder aufgelauert werden, zumal bei Dunkelheit. Die zentrale Lage und öffentliche Verkehrsmittel bieten ideale Möglichkeiten für Überfälle und schnelle Flucht.

2. Fehlende Parkplätze und unnötige Fußwege

Seriöse Schließfach-Anbieter sorgen für sichere Parkplätze, damit der Kunde sich nicht mit hohen Bargeldsummen, Schmuck oder Goldbarren auf Parkplatzsuche machen muss. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht in einem öffentlichen Parkhaus parken und/oder anschließend zu Fuß über unbewachte öffentliche Wege laufen müssen. Der Parkplatz und der Zugang vom Parkplatz zum Gebäude müssen auch nachts sicher und bewacht sein. Seriöse Schließfach-Anbieter investieren in eigene Parkplätze auf einem rund um die Uhr bewachten, nicht-öffentlichen Grundstück – so wie beispielsweise EMS. Wir sorgen mit Zufahrtskontrolle, hohen Mauern und Sicherheitszäunen, Sichtschutz, Videoüberwachung und 24-Stunden-Sicherheitspersonal für ein Maximum an Standort-Sicherheit.

3. Fehlendes eigenes Grundstück

Sicherheit und Schutz des Kunden darf nicht erst im Tresorraum beginnen! Es gibt Schließfach-Anbieter, die praktisch lediglich über einen Keller in einem Stadthaus verfügen. Die größte Gefahr droht dem Kunden auf den letzten Metern und beim Verlassen der Schließfach-Immobilie. Deshalb kommt der direkten Umgebung des Standorts sicherheitstechnisch eine große Bedeutung zu. Nur Schließfach-Anbieter, die ein eigenes, großes und gesichertes Grundstück besitzen wie EMS, können wirklich einen gefahrlosen Zugang gewährleisten. Selbst einfachste Sicherheitsstandards wie Videoüberwachung und Kontrolle der Zugangswege und Umgebung sind an einem öffentlichen, frei zugänglichen Standort normalerweise rechtlich nicht möglich – auf Privatgrund schon.

  • Ehemalige Bankgebäude als Standort für bankenunabhängige Schließfach-Anbieter: Lesen Sie mehr zum neuen, gefährlichen Trend.

Wichtigster Tipp für die Schließfach-Wahl: Standort prüfen!

Unser Rat deshalb, wie Sie sich als Kunde vor Risiko-Standorten schützen können: Sehen Sie sich den Standort und die Umgebung sehr genau an, ehe Sie einen Schließfach-Vertrag unterschreiben. Gerne können Sie bei EMS einen unverbindlichen Besichtigungstermin vereinbaren.



Über den Autor Bernd Elsenhans


Bernd Elsenhans ist Geschäftsführer der EOS Sicherheitsdienst GmbH & Co. KG und der EMS Werteinlagerung e.K. in Heidenheim an der Brenz. Als Sicherheitsexperte unterstützt er seine Kunden bei Werkschutz, Personenschutz und Veranstaltungssicherheit, bei der Abwehr von Wirtschaftskriminalität sowie bei Werttransporten und Werteinlagerung in eigens für Heidenheim erstellten, privaten Schließfächern. Bernd Elsenhans ist kooperatives Mitglied im Verband für Sicherheit in der Wirtschaft sowie 2. Vorsitzender des Vereins Freunde schaffen Freude e.V., einer Initiative zur Unterstützung von Menschen in Not. Er wurde bereits wiederholt mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg ausgezeichnet, dem Mittelstandspreis Soziale Verantwortung und gehörte mit seinem Unternehmen EOS im Jahr 2015 zu den Finalisten für den OSPAs Security Outstanding Security Performance AWARD.